Letzte Änderung: 01.11.2004
Übersicht Drucken

Zeitverhältnis
beim AcI und Partizip

Übungen

AcI 1      Partizip 1

Folgender Zeitstrahl soll das grundsätzliche Verhältnis der Tempora bei normalen Prädikaten verdeutlichen:

ZEITVERHÄLTNIS

Audivi [eum domum venire]. Audivi eum (domum venientem).

    Bedeutung der Klammern

Das Lateinische unterscheidet aber beim AcI und Partizip das Zeitverhältnis zur Handlung des übergeordneten Prädikats. Dabei bedeutet ohne Ausnahme:

Infinitiv Präsens und Partizip Präsens Aktiv = PPA Gleichzeitigkeit
Infinitiv Perfekt und Partizip Perfekt Passiv = PPP Vorzeitigkeit
Infinitiv Futur und Partizip Futur Aktiv = PFA Nachzeitigkeit

Infinitiv Präsens oder Partizip Präsens Aktiv bedeuten also nicht, dass das Geschehen im AcI oder Partizip in der Gegenwart stattfinden, sondern dass sie zur gleichen Zeit wie die Handlung des übergeordneten Prädikats stattfinden. Hören und kommen haben also im Beispiel beide in der Vergangenheit stattgefunden.

Gleichzeitigkeit

Miles (contra hostes pugnans) vulnerabatur / vulneratur / vulnerabitur.

   Bedeutung der Klammern

Vorzeitigkeit

Marcus militem (ab hostibus vulneratum) curabat / curat / curabit.

Bedeutung der Klammern

Formen des Infinitivs:
  Aktiv Passiv
Präsens rege-re reg-i
Perfekt rexisse rectum esse (PPP wie Bezugswort)
Futur recturum esse (PFA wie Bezugswort) rectum iri (unveränderlich)
Formen des Partizips:
  Aktiv Passiv
Präsens rege-ns, -ntis (Kons. Dekl.) 
lenkend
 
Perfekt   rectus, a, um (a/o-Dekl.)
gelenkt
Futur recturus, a, um (a/o-Dekl.)
einer, der lenken will
 

ÜBERSETZUNG

Das Deutsche ist mit Zeitverhältnissen grundsätzlich viel ungenauer als das Lateinische. Um das Prinzip aber zu verstehen, soll hier das Zeitverhältnis genau so streng beachtet werden wie im Lateinischen. Dabei sollen folgende Regeln gelten:

Gleichzeitig bedeutet, dass etwas exakt zur gleichen Zeit passiert.

Gleichzeitig zu Präsens > Präsens
Ich höre, dass er kommt.

Gleichzeitig zu Perfekt / Präteritum / Plusquamperfekt > Präteritum
Ich habe gehört / hörte / hatte gehört / dass er kam.

Gleichzeitig zu Futur I > Futur I
Ich werde hören, dass er kommen wird.

Vorzeitig bedeutet, dass etwas vorher passiert ist.

Vorzeitig zu Präsens > Perfekt
Ich höre, dass er gekommen ist.

Vorzeitig zu Perfekt / Präteritum / Plusquamperfekt > Plusquamperfekt
Ich habe gehört / hörte / hatte gehört / dass er gekommen war.

Vorzeitig zu Futur I > Futur II
Ich werde hören, dass er gekommen sein wird.

Nachzeitig bedeutet, dass etwas nachher passieren wird.

Nachzeitig zu Präsens > Futur I
Ich höre, dass er kommen wird.

Nachzeitig zu Perfekt / Präteritum / Plusquamperfekt > Futur I (Konj.)
Ich habe gehört / hörte / hatte gehört, dass er kommen wird / würde.

Nachzeitig zu Futur I > Futur I
Ich werde hören, dass er kommen wird.

Übungen

AcI 1      Partizip 1

von Katja Mayer